Gewässernutzung untersagt!

Postapokalyptische Zustände. Nachmittagssonne. Niemand rührt sich. Wasserläufer laufen übers Wasser. Was sollen sie auch sonst machen? Der Holzsteg wärmt fürsorglich von unten, knarrt hinterhältig. Wenn er bricht, gehe ich baden.
Gewässernutzung untersagt!TümpelGhost
wasserrechts
Scilla
Wasserlinks

Durch die Schrebergartenapokalypse begleitete mich dieses Mal:
Cosina CT7 mit Cosinon-S 50mm/f1.8 / Film: Kodak Gold ISO 200

Frühlingserwachen oder so ähnlich.

Was für ein furchtbarer Titel um diesen Blog zu reaktiveren.
Die Sonne hat sich die letzten Wochen gezeigt (heute nun ausgerechnet nicht) und ich hab die Minolta mal wieder ausgeführt. Billo-Farbfilm rein und los.

Ja, also. Welcome back! Ich verspreche lieber nichts, was ich nicht halten kann.

Was ich aber sagen kann: ich suche menschliche Modelle. Zum Üben. Wer also seinen Selbstdarstellungsdrang bei mir austoben möchte und mit mir Film um Film verschießen, möge sich melden.
Nichts schlimmes. Portraits, Lichtführung üben, Inszenierungen usw. Keine/r muss sich ausziehen, wenn er/sie nicht will. 😀 tulip2Zu der Minolta habe ich noch ein sehr abgeliebtes Makro-Zoom-Objektiv mit Pilz und ordentlich Staub drin. So ganz frisch werden die Bilder damit nicht mehr, aber ich mag es trotzdem. Die ganzen Artefakte auf den Bildern stammen im übrigen vom Scannen. Wenn jemand einen Negativ-Scanner zu verschenken hat, nehme ich dankbar an.
Tatü
Der Lindener Berg ist nach wie vor eines meiner Lieblingsziele zum sinnlosen Zeit verbringen. Das hat sich im vergangenen Jahr so eingeschlichen. Zwischen Gartenzwerg und Ein-Mann-Bunker sozusagen zur Ruhe kommen. Fast alle dieser Fotos sind also auch wieder dort entstanden.
Gescanntes DokumentEigentlich wollte ich ja mal in Richtung Streetphotography und dazu habe ich auch nach wie vor Lust. Manchmal sehe ich mich auch mit der Minolta über die Limmerstraße wandern und dann sehe ich vor meinem geistigen Auge leider auch immer Passanten, die mich entsetzt mit ihren Regenschirmen verhauend verfolgen. Völliger Quatsch. Besonders hier in Linden wo alle so offen und progressiv sind. 😉 Vielleicht probiere ich es mal aus. Solltet ihr also einen wütenden Mob und eine junge Frau mit Kamera entdecken, winkt mir ruhig.
zeug
Was sind also die Pläne für die nächste Zeit hier?
Wieder mehr und regelmäßiger Fotos. Ich habe immernoch eine Serie auf Halde, die ich noch umsetzen möchte. Dazu brauche ich aber Freiwillige. D.h. ich werde mich nochmal auf allen Kanälen umhören und aktiv nachfragen.
Evtl. veröffentliche ich einen Teil der Geschichte, an der ich die letzten Monate geschrieben habe. Mir schwebt auch sowas wie Kurzgeschichten vor.
Und das ein oder andere DIY-Konzert soll wohl auch noch im heimischen Quartier stattfinden.
TulipBis bald in gewohnter Inkonsequenz.

Experiment Sucherkamera Carena

Flohmarktfund Carena / 40mm / ISO 400

WeizenStraße

SpiegelMauerSzeneMitPonyIndsutrieLinden

Sucher und Objektiv getrennt zu haben, ist für mich doch schon eine Herausforderung gewesen. Keine volle Kontrolle = viel verschossener Film. Allerdings ist das handliche Format super.

Inhaltlich gab es keinen eindeutigen roten Faden. Meine mir selbst auferlegte Aufgabe bestand eher darin, die kleine Knipse immer mal wieder dabei zu haben. Natürlich liegt die Nähe zur Lomografie (viel zu overhyped für meinen Geschmack) auf der Hand, aber ob man das schon so nennen kann? Für mich sieht es eher nach Bedienungsfehlern aus. Ist ja auch wurst. Der nächste Film kommt in Farbe und dann gucken wir mal.

Hannover Linden

Einige Fotos aus meiner neuen Wahlheimat Hannover Linden.

Alle Bilder sind mit meiner Minolta X700 und Telezoom entstanden.
04/15

VonAlten Möwe Ihme2

Das Ihmezentrum gefällt mir durch seine brachiale Architektur besonders gut und wird wohl noch öfter in meinen Fotografien erscheinen.

Ampel